Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Eisenblog / Ironblog Beiträge

Wir sind da!

Wir sind da! Wir stehen zu Ihrer Verfügung. Wir geben Ihnen das Eisen, sobald es Ihnen zu fehlen beginnt. Die halbe Menschheit leidet an Eisenmangel mit seinen typischen Symptomen wie Erschöpfungszustände, Konzentrationsstörungen, ADS, Lustlosigkeit bis zu depressiver Verstimmung, Schwindel, Schlafstörungen, Nackenverspannungen, Kopfschmerzen, Haarausfall oder Blutarmut. Sie werden immer wieder unnötig abgeklärt, falsch behandelt und oft sogar falsch psychiatrisiert. Grund ist die irreführende Ausbildung der Ärzte. In der Schweiz haben die Ärzte die Eisentherapie gelernt. Sie sind die ersten der Welt, die Eisenmangelpatienten rechtzeitig erkennen und mit Eiseninfusionen behandeln. Die Schweiz ist in die Eisenmatrix eingetreten. Hier gibt es keine Mangelsymptome…

Weiterlesen Wir sind da!

Beitrag kommentieren

Eisenformel 1152 – EasyFer

Wieviel Eisen brauche ich, wenn ich an Mangelsymptomen leide? Easyfer!  (individuelle Dosierungsformel für die intravenöse Eisentherapie) Hauptsächlich Frauen und Kinder leiden an Eisenmangelsymptomen. Ihr Ferritinwert liegt in der Regel unter 50 ng/ml. Bei erwachsenen Männern liegt er zwischen 100 und 200 ng/ml. Sie leiden dabei nicht an Eisenmangelsymptomen. In der Schweiz wurde der intravenöse Eisenausgleich eingeführt. Frauen und Kinder haben das Recht erhalten, gleich viel Eisen zu haben wie erwachsene Männer, um nachhaltig gesund zu werden. Jede Eisenmangelpatientin braucht so viel Eisen, wie ihr fehlt. Dies ist ausserordentlich individuell. Dazu wurde von der Swiss Iron Health Organisation SIHO in einer…

Weiterlesen Eisenformel 1152 – EasyFer

Beitrag kommentieren

Der Eisen-Doktor geht auf die Barrikaden

Der Tagesanzeiger hat am 8. Juni über das Schweizerische Eisenproblem berichtet. Es gibt Kräfte im Land, die Eisenmangelpatienten heilen wollen (vor allem Ärztinnen und Ärzte) und andere Kräfte, die das verhindern wollen (vor allem Behörden). Die Schweiz hat aber die rote Pille geschluckt und ist in die Eisenmatrix eingetreten, wie der Tagesanzeiger berichtet hat. Deshalb gibt es in der Schweiz tausendmal mehr Eiseninfusionen als beispielsweise in England! England befindet sich – wie der Rest der Welt – nicht in der Eisenmatrix. Dort herrschen immer noch Erschöpfungszustände, Konzentrationsstörungen, ADS, Lustlosigkeit bis zu depressiver Verstimmung, Schwindel, Schlafstörungen, Nackenverspannungen, Kopfschmerzen, Haarausfall oder Blutarmut…

Weiterlesen Der Eisen-Doktor geht auf die Barrikaden

Beitrag kommentieren

Eisenmatrix

Die Schweiz hat die rote Pille geschluckt und ist in die Eisenmatrix eingetreten. Dadurch hat sie die Eisenwahrheit realisiert und die intravenöse Eisentherapie eingeführt – als erstes Land der Welt. In der Eisenmatrix gibt es keine Eisenmangelpatienten mehr. Betroffen sind hauptsächlich Frauen und Kinder. Bisher wurden über eine Million Schweizer Frauen erfolgreich mit Eiseninfusionen behandelt, mit Hilfe von über 10’000 Ärzten und den Spitälern. Die Krankenkassen unterstützen die Therapie und bezahlen diese notwendige Grundversorgung. Die restliche Welt – ausserhalb der Schweiz – hat die blaue Pille geschluckt. Sie glaubt immer noch an die Eisenlüge der WHO und der Lehrbücher. Deshalb…

Weiterlesen Eisenmatrix

Beitrag kommentieren

Ist da etwas ver-rückt?

Könnte es sein, dass das, was ist, nicht wirklich ist? Könnte es sein, dass das, was nicht ist, wirklich ist? Ansprache von Dr. med. Beat Schaub an der Eisendemonstration. Wir müssen nur die rote Pille schlucken, in die Eisenmatrix eintreten (die Eisenrealität erkennen) und die Eisenwelt auf den Kopf stellen (die Eisentherapie einführen). Video (Youtube) / Rede (Pdf) Beat Schaub, Präsident der Swiss Iron Health Organisation SIHO, appelliert an Bundesrat Berset, die Frauen nicht für ihre Menstruation zu bestrafen und die Kassendeckung für die Eisentherapie zu erhalten. Sie können nichts für ihre Menstruation. Sie können nichts dafür, dass sie deshalb…

Weiterlesen Ist da etwas ver-rückt?

Beitrag kommentieren

Rede von Dr. med. Beat Schaub an der Eisendemonstration in Bern vom 4. Mai 2019

Video (Youtube) / Rede (Pdf) Beat Schaub, Präsident der Swiss Iron Health Organisation SIHO, appelliert an Bundesrat Berset, die Frauen nicht für ihre Menstruation zu bestrafen und die Kassendeckung für die Eisentherapie zu erhalten. Sie können nichts für ihre Menstruation. Sie können nichts dafür, dass sie deshalb das verlorende Eisen zurück brauchen. Die Schweizer Ärzte sind die ersten der Welt, die den globalen Eisenmangel endlich ernst nehmen und ihre Patientinnen mit Eisenmangel behandeln. Die Krankenkassen bezahlen diese notwendige Grundversorgung seit über zwanzig Jahren. Dr. Schaub fordert dazu auf, der Eisenlüge keinen Glauben mehr zu schenken und WHO und deren zugewandten…

Weiterlesen Rede von Dr. med. Beat Schaub an der Eisendemonstration in Bern vom 4. Mai 2019

4 Kommentare

Videos der Reden an der Eisendemonstration

Programm Ansprachen mit musikalischem Rahmen (Text und Videodownload verfügbar) Susanne Galliker, Eisenliga (Testimonial 1 als PDF / Testimonial 2 als PDF / Video) Dr. med. Beat Schaub, Erstes Ärztliches Eisenzentrum Binningen, Präsident SIHO (Rede als PDF / Video) Dr. med. Susanne Cording, Ärztliches Eisenzentrum Yverdon-les-Bains (Ansprache als PDF / Ansprache englisch / Video) Dr. med. Peter Meyer, Ärztliches Eisenzentrum Zürich (Ansprache als PDF / Video) Sabine Gunz, Eisenmangelpatientin (Rede als PDF / Video) Ruzica Mjatovic, Eisenmangelpatientin (Rede als PDF / Video) Dr. med. Cyrill Jeger, Ärztliches Eisenzentrum Olten (Ansprache als PDF / Video) Irène Kälin, Grüne Nationalrätin (Rede als PDF /…

Weiterlesen Videos der Reden an der Eisendemonstration

Beitrag kommentieren

Frauen demonstrieren für Eiseninfusionen

Bern, 4. Mai: Die Schweizer Frauen haben genug vom männlichen Diktat der WHO. Diese behauptet, dass für Frauen und Kinder ein Ferritinwert von 15 ng/ml ausreiche, obwohl viele von ihnen dabei krank sind und der Wert bei Männern über 100 ng/ml liegt. Die Swiss Iron Health Organisation SIHO kann seit 2007 nachweisen, dass Frauen und Kinder mit Eisenmangel dann gesund werden können, sobald sie gleich viel Eisen haben wie Männer. Die Schweizer Regierung befürwortet diesen Denkansatz und diese Handlungsweise seit über zwanzig Jahren. Sie hat nichts dagegen, dass die Krankenkassen den intravenösen Eisenausgleich bezahlen. Diese wissen nämlich, dass Frauen an…

Weiterlesen Frauen demonstrieren für Eiseninfusionen

Beitrag kommentieren

WHO: Frau, für Dich reicht ein Ferritinwert von 15!

Die WHO, die Lehrbücher und Professoren behaupten ohne wissenschaftliche Grundlage, dass für die Frauen ein Ferritinwert von 15 ng/ml zu genügen habe, obwohl viele dabei krank sind und dieser Wert bei erwachsenen Männern über 100 ng/ml liegt. Die Swiss Iron Health Organisation SIHO kann seit 2007 nachweisen, dass Frauen mit Eisenmangel gleich viel Eisen brauchen wie erwachsene Männer, um gesund zu werden. Also hat ihnen ein Ferritinwert von 15 ng/ml bei weitem nicht genügt. Weshalb die männlich dominierte Hochschulmedizin unter Anführung von WHO den Frauen einen Wert von 15 verordnet, ist unklar.  Solche Patientinnen werden immer wieder unnötig abgeklärt, falsch…

Weiterlesen WHO: Frau, für Dich reicht ein Ferritinwert von 15!

Beitrag kommentieren

Neues Buch: Schweizer Eisenalarm von Dr. med. Beat Stephan Schaub

Im Mai 2019 erscheint das neue Buch von Dr. med. Beat Stephan Schaub. Es hilft vor allem Frauen und Kindern aus dem Chaos des Eisenmangels. www.eisenalarm-dasbuch.ch Die Menstruation fordert das Eisen zurück. Bei jeder Monatsblutung müssen die Frauen Abschied nehmen vom Eisen, das für sie so wichtig war und für immer verloren bleibt. Irgendwann im Leben beginnt es den meisten Frauen zu fehlen. Den einen früher, den andern später. Viele von ihnen entwickeln typische Mangelsymptome wie Erschöpfungszustände, Konzentrationsstörungen, Lustlosigkeit bis zu depressiver Verstimmung, Schwindel, Schlafstörungen, Nackenverspannungen, Kopfschmerzen, Haarausfall oder sogar eine Blutarmut. Fast die halbe Menschheit leidet an Eisenmangel. Das…

Weiterlesen Neues Buch: Schweizer Eisenalarm von Dr. med. Beat Stephan Schaub

Beitrag kommentieren